Coronavirus, eine Gefahr auch für Hunde?

Die Medien überschlagen sich derzeit mit neuen Infos über das Coronavirus, offziell als CoVid19 bekannt, es vergeht kaum eine Stunde in der wir nicht neue Zahlen und Erkenntnisse präsentiert bekommen.

Dabei geht es ausschließlich um die Viruserkrankung beim Menschen, aber wir fragen uns natürlich, ob und wie es sich auch auf unsere Hunde übertragen kann.

Was heißt Corona beim Hund?

Coronaviren sind schon lange bekannt und finden sich bei verschiedenen Erkrankungen, wie z.B. auch bei Durchfällen, die den Hund betreffen. Hier muss man allerdings klar unterscheiden, denn Corona ist nicht Corona! Sollte man also einen Befund einer Kotprobe des Hundes vom Tierarzt erhalten und dieser enthält den Hinweis auf Coronaviren, ist es kein Grund in Panik auszubrechen. Die bereits bekannten Coronaviren bei Hunden sind zwar schlimm und können teils lebensgefährlich werden, haben aber nur im Entferntesten mit dem Coronavirus, welches die Lunge befällt und aktuell in den Medien diskutiert wird zu tun.

Das Coronavirus wie wir es aus den Medien kennen befällt wie gesagt die menschliche Lunge, ist hochgradig ansteckend und kann unter Umständen auch tödlich enden.

Hunde in Wuhan als Träger von Corona zurückgelassen

Die chinesische Stadt Wuhan mit 11 Millionen Einwohnern, welche als Epizentrum der Corona-Epidemie gilt, ist wie leergefegt. Kurz vor Abrieglung der Stadt flüchteten viele Bewohner Hals über Kopf aus der Region und ließen ihre Haustiere zurück. Nicht nur, weil es schnell gehen musste, sondern auch, da sich das Gerücht hält Hunde und auch Katzen würden das Virus auf den Menschen übertragen. Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) teilte zwischenzeitlich aber ganz klipp und klar mit, dass es bis jetzt keinerlei Hinweise auf die Übertragung zwischen Menschen und Tieren gäbe. Also streunen nun in der ganzen Stadt Wuhan geschätzt 50.000 herrenlose Hunde und Katzen herum, viele wurden auch in Wohnungen zurückgelassen und würden ohne den unermüdlichen Einsatz einiger Tierschützer womöglich verhungern.

Fazit

Aktuell gibt es keinerlei Hinweise auf eine potentielle Gefahr des Coronavirus für unsere Hunde. Spricht man von Coronaviren bei Hunden, ist die blutige Durchfallerkrankung gemeint und nicht das Lungenleiden, für das die gefährlichen Coronaviren beim Menschen verantwortlich sind.

Solange die WHO (Weltgesundheitsorganisation) keine anderen Informationen über die Coronaepidemie und eine mögliche Übertragung von uns Menschen auf unsere Tiere gemeldet wird, brauchen wir uns dazu keine Sorgen machen.

Hund in Hong-Kong positiv auf Coronavirus getestet

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, gaben die Behörden aus Hongkong am Freitag bekannt, dass es einen am Coronavirus erkrankten Hund gibt, welcher unter Quarantäne gestellt wurde. Nachdem ein Hund eines infizierten Corona-Patienten leicht Positiv im Bereich der Atemwege getestet wurde, gehen die Behörden mit der Quarantäne auf Nummer sicher.

Der Hund zeigte keine Symptome des Corova Virus CoVid-19.

Die Abteilung für Landwirtschaft, Fischerei und Naturschutz (AFCD) teilte mit, dass sie weitere Tests durchführen wird, um die Probe zu bestätigen und eine umweltbedingte Verunreinigung auszuschließen.

„Derzeit gibt es in der AFCD keine Beweise dafür, dass Heimtiere infiziert werden können … oder eine Infektionsquelle für Menschen darstellen können“, heißt es in einer Erklärung.

Lt. WHO (Weltgesundheitsorganisation) heißt es weiterhin, dass es bislang keine Hinweise dafür gibt, dass Haustiere mit dem Coronavirus infiziert werden können.

Hunde und Quarantäne

Stand jetzt ist der Infektionsschutz in Deutschland Ländersache, das heißt, die einzelnen Bundesländer können unabhängig einzelne Schritte anordnen. Eine Quarantäne für möglicherweise infizierte Personen würden somit durch das zuständige Gesundheitsamt angeordnet werden. Was wir salopp Hausarrest nennen, ist rechtlich gesehen eine häusliche Quarantäne, welche bei „einem naheliegenden Verdacht“ lt. Bundesgesundheitsministerium, auf eine Infektion durch das Coronavirus durch eben diese Gesundheitsämter auf Länderebene verhängt werden kann. Die Quarantäne kann auch gegen den Willen der Betroffenen verhängt werden, kann gerichtlich vollstreckt und wird bei Missachtung mit einer Freiheits- oder Geldstrafe geahndet.

Wird einem Hundebesitzer in Deutschland also zu häuslicher Quarantäne verhängt, wird es nur ohne eigenen Garten problematisch. Denn wo soll der Hund sein Geschäft verrichten, wenn nicht bei der Gassirunde? Man muss also eine Person finden, die nicht unter häuslicher Quarantäne steht und regelmäßig bereit ist die Gassirunden zu übernehmen. Alternativ bliebe noch eine Tierpension oder auch das nächstgelegene Tierheim, um den Hund für die Zeit der Quarantäne unterzubringen. Vielleicht ist es auch möglich, den Hund für die Zeit ganz einem Bekannten zu überlassen.

WHO

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Here are some facts about the new #coronavirus (2019-nCoV) #MythBusting

Ein Beitrag geteilt von World Health Organization (@who) am

Bestseller Nr. 1
CaniComplete Vitamin B-Komplex für Hunde, Katzen: B1, B2, B3, B5, B6, B9, B12, K3, Calcium, Folsäure. Unterstützt wichtige Nervenfunktionen.120 Stück (4 Monatspackung)
  • OPTIMALE KOMBINATION - essentielle B-Vitamine und Mineralstoffe hochdosiert in einer Tablette. Enthält Vitamin B1, B2, B3, B5, B6, B9, B12, welche zu einem normalen Energiestoffwechsel beitragen und somit Müdigkeit oder schnellere Ermüdung durch viel Bewegung entgegenwirken. Vitamin B12 ist ein wichtiger Baustein für die Zellbildung. Vitamin K3 sorgt für eine optimale Blutgerinnung, welche bereits durch eine harmlosen Durchfall erheblich gestört sein kann.
  • LEBENSQUALITÄT - Gibt ihrem Liebsten mehr Energie und stärkt das Immunsystem. Vitamin B wird für eine gesunde Funktion der Nerven benötigt. Durch einen Mangel können eine Vielzahl von Krankheiten und Problemen entstehen: Spondylose, Inkontinenz, Sehschwäche, Nervenentzündungen oder andere degenerative Erkrankungen oder Verschleißerscheinungen. Anzeichen von Mangel kann häufiges fressen von Kot, kratzen der Haut, eine Vielzahl an Allergien, undichtes Fell oder Haarausfall sein.
  • UNIVERSELL EINSETZBAR - Ergänzung für alle Rassen und Größen sowie für jegliches Alter geeignet. Egal ob Welpen, junge oder alte Hunde. Egal ob es Alterserscheinungen hinauszögern soll, oder den Zellstoffwechsel, sowie die Nervenleistung bei jungen Hunden unterstützen soll. Für eine bessere Aufnahme empfiehlt es sich die Tabletten in einem Leckerli zu verstecken, oder dem Futter unterzumischen.
  • NATÜRLICHE INHALTSSTOFFE - CaniComplete besteht ausschließlich aus natürlichen Inhaltsstoffen, weswegen es sich auch hervorragend zur Dauereinnahme eignet.
  • 100% HÖCHSTE QUALITÄT AUS DEUTSCHLAND - wird nach strengsten Regeln TÜV und ISO-Konform in Deutschland hergestellt, geprüft & zertifiziert. Unsere verwendeten Rohstoffe besitzen alle Lebensmittelqualität, weil bei uns Qualität an erster Stelle steht.
AngebotBestseller Nr. 2
8in1 Multi Vitamin Tabletten Senior, zur Nahrungsergänzung bei älteren Hunden, 1 Dose (1 x 70 Tabletten)
  • Speziell für die Bedürfnisse Ihres älteren Hundes
  • Ausgewogene Rezepturen mit essentiellen Vitaminen und Mineralien
  • Für alle Rassen geeignet
Bestseller Nr. 3
Ida Plus - Multivitamin Saft für Hunde - 200ml - 17 wichtige Vitamine für den Hund - Ideal zum Barfen - Vitamin B Komplex - Vitamin A, C, D, D3, E, K, Biotin - für eine optimale Vitamin-Versorgung
  • ENTHÄLT 17 VITAMINE - Vitamin A, Vitamin B Komplex (B1, B2, B6, inklusive Vitamin B12), Vitamin C, E, D, D3, K und Vitamin H (Biotin)
  • PERFEKTER BARFZUSATZ - Enthält alle wichtigen Vitamine für ein ausgewogenes Hundefutter (ideal zur Ergänzung einer BARF Fütterung)
  • ZUR VITAMINVERSORGUNG - Die perfekte Vitaminergänzung für Hunde, besonders um einem Vitaminmangel vorzubeugen
  • FÜR ALLE LEBENSPHASEN - Deckt den erhöhten Vitaminbedarf bei sportlichen oder laktierenden Hunden, sowie während des Wachstum (Junghunde) und bei älteren Hunden (Senioren)
  • FÜR LEBENSFREUDE - Die Vitamine B sind lebensnotwendig für den Stoffwechsel und ein gesundes Fell. Außerdem stärken sie das Immunsystem und das Nervensystem

Letzte Aktualisierung am 7.04.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Folgt uns bei Facebook

Bollerkopp - Trau dich eigensinig zu sein
Bullyclub - Rund um die Französische Bulldogge