Hund im Auto

Den Vierbeiner im Auto von A nach B zu befördern ist immer wieder Grundlage für Diskussionen. Wir verwenden Anschnallgurte um unsere Lieblinge sicher zu transportieren.

Immer wieder werden wir gefragt, wie genau das mit den Anschallgurten umgesetzt werden kann. Gerne möchten wir euch unsere beiden Varianten erläutern.

Auf dem Rücksitz

Bei längeren Fahrten, z.B. in den Urlaub, fahren unsere Beiden auf dem Rücksitz mit. Um die Sitzfläche zu schonen, legen wir diese mit einer einfachen Fleecedecke aus. Man kann aber auch spezielle Autoschondecken für die Rückbank nutzen, diese haben meist Löcher um den Gurt durchzuführen.
Mit einem Geschirr und einem Anschnallgurt sind unsere beiden dann bestens für die Fahrt fixiert, sodass sie nicht während der fahrt im Auto umherlaufen und sich trotzdem noch nach belieben hinlegen und auch eingeschränkt bewegen können. Die Anschnallgurtstecker sind universell passend und können in jedem Auto verwendet werden.

Im Kofferraum

Natürlich sind Hunde nun mal Hunde und machen sich auch gerne mal ordentlich dreckig! Das sollen sie auch und wir haben die für uns optimale Lösung gefunden.
Bei Fahrten, die nicht länger als ein paar Minuten dauern fahren unsere im Kofferraum mit! Dieser ist komplett mit einer abwaschbaren Kofferraumschondecke ausgekleidet und verfügt über Öffnungen um den Anschnallgurt hindurchzuführen. Die Anschnallgurte werden in den Stecker für Anschnallgurte auf der Rückbank eingesteckt und durch die Zwischenräume der Rückbank geführt. Die zwei bekommen ihre Geschirre um und es kann losgehen!

Folgt uns bei Facebook

Bollerkopp - Trau dich eigensinig zu sein
Bullyclub - Rund um die Französische Bulldogge