Zwei Hunde kuscheln im Bettchen
Erfahrungsberichte

Vor knapp drei Jahren war nun endgültig Schluss mit lustig für Prinzessin Mathilde I

Vorbei mit schlafen bis in die Puppen, klein Mathilde hat nämlich vor 11 Uhr nur wiederwillig einen Fuß vor ihr Körbchen gesetzt. Wenn sie gegen 11 Uhr das erste mal die Äuglein öffnete, wurde sich erst gestreckt und gereckt, gegähnt was das Zeug hält und gewartet bis Frauchen kam und sie kraulte. Dann irgendwann stand die Prinzessin auf und wollte raus gehen.

Mit Paul an ihrer Seite läuft das Alles etwas anders ab, er wird wach sobald er die kleinste Kleinigkeit aus dem Schlafzimmer hört und ist sofort im Einsatz! Rumlaufen, spielen, Frauchen und Herrchen auf Schritt und Tritt verfolgen um auch ja nichts zu verpassen. Prinzessin Mathilde liegt derweil genervt auf ihrem Kissen und versucht so gut es geht sein Getue zu ignorieren. Naja, nicht immer ignoriert sie es, manchmal ist ihre Hoheit so genervt, dass sie Paul das auch lautstark mitteilen muss. Der lässt sich dadurch aber in keinster Weise beirren und macht weiter das was Paul halt so macht wenn er aufgewacht ist.

SOFORT möchte der Herr vor die Tür um sein Geschäft zu erledigen, was Mathilde natürlich gar nicht passt und immer wieder ermuntert werden muss, nun doch schon so früh aufzustehen. Nach der Gassi-Runde muss Paul direkt das Fressen serviert werden, wohingegen Mathilde sich lieber wieder hinlegt und weiterschlafen möchte. Paul bewacht den Schrank, in dem er sein Frühstück vermutet und wartet. Mathilde erwacht erst wieder, wenn sie die Futternäpfe klappern hört und steht sofort bereit, denn was fressbares ließ sie sich noch nie entgehen!

Natürlich konnte die damals allein herrschende Prinzessin nicht akzeptieren, dass der Paul nun auch fressen und saufen darf… Sie hat ihr Futter inhaliert, um schnell an seinen Napf gehen zu können! Alleine fressen ist also nicht möglich – bis heute! Aber auch Wasser war in Mathildes kleiner Welt ein rares Gut und musste sobald der Napf aufgefüllt war, bis auf den letzten Tropfen geleert werden um zu Verhindern, dass Paul auch nur einen Tropfen abbekommt! Alleine Wasser trinken – ging nicht…

Demnächst mehr aus unserer Reihe

Teil 1 Teil 2 Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.